Bitcoin-Kurs bei 60-000 Euro – 65.000 Dollar: ETFs oder Halving in Prognose eingepreist?

Jonas Kling
Jonas Kling
4 min Lesezeit
bitcoin-kurs-euro-dollar-etf-kaufen-ethereum-aktie-halving-prognose

Der Bitcoin-Kurs erreichte heute die Marke von 60.000 Euro bzw. 65.000 US-Dollar. Die Prognosen sind wie bei Ethereum hier positiv für das weitere Jahr 2024. Die Frage ist: Können Exchange Traded Funds (ETFs) oder das bevorstehende „Halving“ den Bitcoin-Kurs noch weit über des Allzeithoch treiben? Mehr dazu im Artikel. Weiterlesen: FED vor EZB Sitzung Live: Zinsentscheid mit Leitzins-Erhöhung um 0,25% Rate!

Der massive Anstieg des Bitcoin-Kurses führte ob des Datenverkehrs bei Coinbase zu vorübergehenden Ausfällen.

Keine Anlageberatung, keine Handelsempfehlung! Siehe Disclaimer.

Bitcoin: Halving bereits im Kurs eingepreist?

Das Halving ist ein Ereignis, bei dem die Belohnung für das Mining neuer Bitcoins halbiert wird. Dies geschieht etwa alle vier Jahre und führt oft zu einem Anstieg des Bitcoin-Preises, da das Angebot reduziert wird.

ETFs könnten dieses Mal eine Rolle spielen, da sie institutionellen Anlegern einen einfacheren Zugang zu Bitcoin ermöglichen und das Interesse an der Kryptowährung weiter steigern könnten.

Einige Analysten argumentieren jedoch, dass das Halving bereits in den Preis eingepreist ist und andere Faktoren den Bitcoin-Kurs beeinflussen könnten, wie beispielsweise regulatorische Entwicklungen, das allgemeine Marktsentiment oder geopolitische Ereignisse.

Thema Aktien: Varta Aktie News: Kurs bei -10 %, Politik macht Hoffnung!

Blackrock und Bitcoin-ETFs: Indirekter Einfluss auf den Markt

Als einer der größten Vermögensverwalter der Welt hat Blackrock mit seinem Antrag für einen Bitcoin-ETF über iShares die Aufmerksamkeit vieler Krypto-Anleger auf sich gezogen.

Durch den ETF-Anbieter iShares, der den weltweiten Markt dominieren, könnte Blackrock indirekt Einfluss auf den Bitcoin nehmen.

Der Kauf großer Aktienanteile zur Nachbildung physisch replizierender Indizes könnte jedoch zu Liquiditätsengpässen und einem erhöhten Klumpenrisiko führen. Dennoch könnte die steigende Liquidität durch neue Anleger den Bitcoin-Preis positiv beeinflussen.

Weiterlesen: E-Fuels Aktien: Hersteller in Deutschland profitieren von Ampel-Koalition!

bitcoin-kurs-euro-dollar-etf-kaufen-ethereum-aktie-halving-prognose

Direkte Investitionen in die Mining-Industrie: Blackrocks Einfluss auf den Konsens- Mechanismus

Eine weitere Möglichkeit für Blackrock, Einfluss auf den Bitcoin zu nehmen, besteht in direkten Investitionen in die Mining-Industrie.

Durch den Kauf von Anteilen an Mining-Unternehmen wie RIOT Blockchain und Marathon Digital Holdings könnte Blackrock den Konsensmechanismus des Bitcoin-Netzwerks beeinflussen.

Diese Unternehmen sind maßgeblich für das Funktionieren des Bitcoin-Netzwerks verantwortlich. Blackrock hat bereits beträchtliche Summen in diese Unternehmen investiert und hält nun bedeutende Anteile an ihnen. In beiden Szenarien gibt es potenzielle Vorteile für Blackrock, wenn die Nachfrage nach Bitcoin langfristig steigt.

Insgesamt bleibt der Bitcoin-Markt weiterhin volatil, und Anleger sollten ihre Investitionen sorgfältig abwägen und sich über potenzielle Risiken informieren, bevor sie in Kryptowährungen investieren.

Zum Thema KI-Aktien: NVIDIA Aktie aktuell im Nasdaq: Kurs heute am Allzeithoch!

Disclaimer

Dieser Artikel stellt keine Anlageberatung oder Handelsempfehlung dar. Der Beitrag enthält ausschließlich journalistische Informationen. Der Autor bestätigt, dass er zum Zeitpunkt der Veröffentlichung keine Positionen in den oben genannten Finanzinstrumenten hält. Es bestehen auch keine anderen Interessenkonflikte. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen stellen weder ganz noch teilweise ein öffentliches Angebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes zum Erwerb von Wertpapieren oder Finanzinstrumenten dar und sind kein Ersatz für eine auf die individuellen Verhältnisse und Kenntnisse des Anlegers bezogene Finanzberatung. Der Beitrag und die Nachrichtenseite sind nicht als persönliche Empfehlung bestimmter Finanzinstrumente oder -strategien gedacht und berücksichtigen nicht die besondere finanzielle Situation, Anlagekenntnisse und -erfahrungen, Anlageziel und -horizont oder Risikoprofil und Präferenzen des einzelnen Anlegers.

Bsp. Grafik: Bitcoin-Kurs / Dollar / ETFs Halving (c) cc/imfphoto

Diese News teilen
Ihr Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert