Volt erzielt starke Ergebnisse zur Europawahl 2024 in Deutschland

Miriam Kuenast
Miriam Kuenast
6 min Lesezeit
volt-erzielt-starke-ergebnisse-zur-europawahl-2024-in-deutschland

Volt bei der Europawahl 2024: Ergebnisse in Deutschland zeigen Erfolg und Wachstum einer paneuropäischen Bewegung – Mit 2,5 Prozent der Stimmen in Deutschland konnte die Partei VOLT ihr Ergebnis von 2019 mehr als verdreifachen und sich zwei Sitze im Europäischen Parlament sichern. Volt hat vor allem bei jungen Wählern punkten können und zeigt, dass sie als politische Kraft in Europa zunehmend an Bedeutung gewinnt.




Die Europawahl 2024 markiert einen bedeutenden Erfolg für die Partei Volt, die sich als paneuropäische Bewegung auf die Fahnen geschrieben hat, Europa zu vereinen und zu transformieren.

Volt: Eine paneuropäische Vision

Volt wurde am 29. März 2017 gegründet, als Reaktion auf das britische Votum für den EU-Austritt und den zunehmenden Rechtspopulismus in Europa.

Die drei Gründer, Andrea Venzon aus Italien, Colombe Cahen-Salvador aus Frankreich und Damian Boeselager aus Deutschland, hatten das Ziel, eine europaweite politische Bewegung zu schaffen, die sich für mehr Einheit und Reformen innerhalb der EU einsetzt.

In Deutschland wurde Volt am 3. März 2018 offiziell als Partei registriert und ist seither in 31 Ländern aktiv.

Erfolg bei der Europawahl 2019 und 2024

Bereits bei der Europawahl 2019 konnte Volt in Deutschland einen ersten Erfolg verbuchen und erreichte 0,7 Prozent der Stimmen, was dem Gründungsmitglied Damian Boeselager einen Sitz im Europäischen Parlament einbrachte.

2024 steigerte Volt dieses Ergebnis erheblich auf 2,5 Prozent und sicherte sich somit zwei Mandate im Europaparlament. Damian Boeselager wurde erneut gewählt und wird von einem weiteren Abgeordneten begleitet, was Volts Einfluss im Parlament stärkt.

Ergebnisse bei Europawahl 2024: Attraktivität für junge Wähler

Ein bemerkenswerter Aspekt des Wahlerfolgs von Volt ist die hohe Zustimmung unter jungen Wählern.

Laut der Forschungsgruppe Wahlen erreichte Volt in der Altersgruppe von 16 bis 25 Jahren 9 Prozent der Stimmen, was zeigt, dass die Partei insbesondere bei den jüngeren Generationen auf Resonanz stößt.

Diese Wählergruppe, die erstmals auch 16- und 17-Jährige einschloss, wählte vermehrt kleine und progressive Parteien wie Volt, was auf eine politische Neuausrichtung hindeutet.

Politische Agenda und Ziele

Volt tritt mit klaren und ambitionierten Forderungen an: Die Partei möchte die EU zu einem Bundesstaat ausbauen, die Vetorechte der Mitgliedstaaten abschaffen, die Energieversorgung bis 2035 vollständig auf erneuerbare Energien umstellen und die Seenotrettung von Migranten legalisieren.

Diese Punkte spiegeln Volts Vision eines vereinten, nachhaltigen und solidarischen Europas wider.

Seit der Gründung hat Volt zahlreiche Mandate auf kommunaler Ebene in verschiedenen europäischen Ländern gewonnen. In Deutschland ist die Partei vor allem in Großstädten wie Wiesbaden, Frankfurt und Darmstadt in den Stadtparlamenten vertreten.

Volt setzt sich dort insbesondere für die Digitalisierung der Behörden und eine engere kommunale Zusammenarbeit ein. Diese Erfolge zeigen, dass Volt nicht nur auf europäischer Ebene, sondern auch lokal und regional an Einfluss gewinnt.

Volt in Europa: Ziele für die Zukunft

Nach dem Erfolg bei der Europawahl 2024 hat Volt ehrgeizige Pläne. Die Partei plant, ihre Präsenz in nationalen und regionalen Parlamenten auszubauen. In Berlin beispielsweise strebt Volt den Einzug ins Abgeordnetenhaus an und will bis 2026 die Fünf-Prozent-Hürde überwinden. In Stadtteilen wie Mitte, Friedrichshain-Kreuzberg und Pankow erzielte die Partei bereits beachtliche Wahlergebnisse und sieht dort Potenzial für weiteres Wachstum.

volt-erzielt-starke-ergebnisse-zur-europawahl-2024-in-deutschland

Pragmatischer und evidenzbasierter Politikansatz

Volt zeichnet sich durch einen pragmatischen und evidenzbasierten Politikansatz aus. Die Partei setzt auf Lösungen, die sich in anderen europäischen Städten bewährt haben, wie beispielsweise die Verkehrspolitik in Kopenhagen oder Paris.

Dies zeigt sich auch in ihren lokalen Initiativen, bei denen Volt innovative und erfolgreiche Modelle aus anderen Städten übernimmt und an lokale Gegebenheiten anpasst.

Ein neues politisches Spektrum

Volt positioniert sich als sozial-liberale Partei und bietet eine Althernative zu den etablierten politischen Kräften.

Die Partei spricht vor allem junge, diverse und international vernetzte Wähler an, die von der traditionellen Politik enttäuscht sind und nach neuen, progressiven Ansätzen suchen.

Volt zeigt, dass es möglich ist, politische Innovation und europäische Integration zu verbinden und dabei eine breite Wählerbasis zu erreichen.

Fazit: Eine wachsende Bewegung mit Potenzial

Der Erfolg von Volt bei der Europawahl 2024 ist ein klares Zeichen dafür, dass die Partei in der europäischen Politik angekommen ist und weiter an Bedeutung gewinnen wird.

Mit ihrem klaren Fokus auf europäische Integration, Nachhaltigkeit und soziale Gerechtigkeit hat Volt das Potenzial, eine führende Rolle in der politischen Landschaft Europas zu spielen.

Die kommenden Jahre werden zeigen, wie Volt diese Erfolge ausbauen und ihre Vision eines vereinten Europas weiter vorantreiben kann.

Bsp. Grafik: Volt Europawahl 2024 Ergebnisse in Deutschland / Europa Wahl (c) cc/europa .eu

Diese News teilen
Ihr Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert