Oscar Verleihung: Gewinner sind „Argo“ und Christoph Waltz

Stephan Frey
Stephan Frey
3 min Lesezeit

Oscar Gewinner 2013: Verleihung ehrt Christoph Waltz für Rolle in „Django Unchained“, „Argo“ als bester Film ausgezeichnet – Bei der diesjährigen Oscar-Verleihung 2013 konnten sich der österreichische Schauspieler Christoph Waltz sowie der ebenfalls aus Österreich stammende Regisseur Michael Haneke jeweils über einen der begehrten Oscars freuen.

Oscar Verleihung 2013 Gewinner Christoph Waltz

Für Waltz, der mit dem Oscar für dessen Interpretation des Doktor King Schulz in „Django Unchained“ ausgezeichnet wurde, ist es bereits der zweite Oscar für eine Nebenrolle.

Steven Spielberg erhielt „nur“ zwei Oscars

Michael Haneke wurde für die Regie des Films „Amour“ mit einem der begehrten Film-Trophäen ausgezeichnet. Ang Lee konnte mit „Life of Pi“ insgesamt vier Oscars abräumen.

Als bester Hauptdarsteller wurde Daniel Day-Lewis ausgezeichnet. Für ihn ist es der dritte Oscar seiner Film-Karriere. Ben Affleck konnte für seinen Film „Argo“ drei Oscars abräumen, zugleich wurde „Argo“ zum besten Film gekürt.

Zum Verlierer des Abends zählte der sonst so erfolgsverwöhnte Regisseur Steven Spielberg. Er holte mit dem Film „Lincoln“ lediglich zwei Oscars.

Im Vorfeld galt das filmerische Portrait des ehemaligen US-Präsidenten noch als Top-Favorit. Insgesamt zwölf Oscar-Nominierungen entfielen zuvor auf „Lincoln“.

„Django Unchained“: Tarantino erhielt Drehbuch-Oscar

Ebenfalls eine Enttäuschung musste Ben Zeitlin hinnehmen. Trotz des allseits gelobten Film-Debüts der Hurricane-Katrina-Verfilmung „Beasts of the Southern Wild“ wurde der Film mit keinem einzigen Oscar ausgezeichnet.

Freuen durfte sich indes Quentin Tarantino. Er erhält den diesjährigen Drehbuch-Oscar für „Django Unchained“. Auch wenn er nicht als bester Regisseur ausgezeichnet wurde, so dürfte der Drehbuch-Oscar zumindest eine kleine Entschädigung für den Regisseur darstellen.

Ansonsten „sonnten“ sich die Stars und Sternchen erneut auf dem Roten Teppich und gaben für diverse Print-Magazine ihr fototechnische Stelldichein.

Nach Oscars 2013: Ansporn für Spielberg

Für die zahlreichen anwesenden Foto-Journalisten dürfte die geballte Ansammlung von prominenten Schauspielern und Regisseuren indes genug Stoff für weitere Storys aus der Welt der Stars und Sternchen erbringen.

Während sich die als Gewinner mit dem Oscar 2013 gekürten Regisseure und Schauspieler freuen dürfen, bleibt den nicht ausgezeichneten des Abends immerhin die Teilnahme an der Verleihungs-Show.

Und für alle Verlierer des Abends dürfte es spätestens im nächsten Jahr (neuer Film vorausgesetzt) wieder die Möglichkeit für einen der begehrten Filmpreise geben.

Insbesondere Steven Spielberg dürfte sich durch die „Oscar-Schlappe“ für weiteren Höchstleistungen mit Oscar-Niveau angespornt fühlen.

Weitere News: “Wetten Dass” im ZDF: Lanz gewinnt die Quote trotz Kritik!


Bsp. Grafik: Oscar Verleihung 2013 / Gewinner (c) cc / disneyabc

Diese News teilen
Ihr Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert