Lebensversicherung BGH Urteil: Maximale Auszahlung sichern

Miriam Kuenast
Miriam Kuenast
3 min Lesezeit
Lebensversicherung BGH Urteil Maximale Auszahlung sichern-1994-2007-2024

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat mit einem wegweisenden Urteil eine Tür für Versicherungsnehmer geöffnet, die ihre Lebensversicherung vorzeitig kündigen möchten. Bisher war dies oft mit hohen finanziellen Verlusten verbunden, doch nun bietet das BGH-Urteil Möglichkeiten, eine maximale Auszahlung so wie hier zu sichern.




Alle Angaben ohne Gewähr. Keine Versicherungsberatung. Siehe Disclaimer.

Lebensversicherung ohne BGH-Urteil: Geringe Auszahlung bei Kündigung

Vor dem BGH-Urteil hatten Versicherungsnehmer, die ihre Lebensversicherung vorzeitig kündigen wollten, oft das Nachsehen.

Die Auszahlung der Lebensversicherung war meist niedriger als erwartet, da der Rückkaufswert, den der Versicherer bei einer Kündigung zahlen musste, vergleichsweise gering ausfiel. Dies lag vor allem an den hohen Abschluss- und Verwaltungskosten, die bereits bei Vertragsabschluss berechnet wurden und auch bei einer vorzeitigen Kündigung weiterhin vollständig abgezogen wurden.

Lebensversicherung BGH Urteil: Ein Wendepunkt für Versicherungsnehmer

Das BGH-Urteil vom 07.05.2014 (Az. IV ZR 76/11) markiert einen Wendepunkt für Versicherungsnehmer.

Der Bundesgerichtshof entschied zugunsten eines Versicherungsnehmers, der aufgrund einer fehlerhaften Belehrung ein „ewiges Widerrufsrecht“ geltend machte.

Das bedeutet, dass selbst Jahre oder Jahrzehnte nach Abschluss der Lebensversicherung noch ein Widerrufsrecht bestehen kann, wenn die Belehrung über das Widerrufsrecht nicht korrekt erfolgt ist.

Welche Vorteile bietet das BGH-Urteil?

  • Rückabwicklung des Vertrags: Versicherungsnehmer können den Vertrag rückwirkend aufheben und erhalten alle eingezahlten Beiträge zurück.
  • Sofortige Wirksamkeit des Widerrufs: Der Widerruf wird sofort wirksam, ohne dass Versicherungsnehmer auf das Ende einer Kündigungsfrist warten müssen.
  • Erstattung von Kosten: Versicherungsnehmer haben Anspruch auf Erstattung von Abschluss- und Verwaltungskosten sowie eventuell abgezogenen Stornogebühren.
  • Vollständige Auszahlung: Der Versicherer muss alle Überschussanteile sowie Zinsen auszahlen, ohne Abzüge vorzunehmen.


Lebensversicherung BGH Urteil Maximale Auszahlung sichern-1994-2007-2024

Wie können Versicherungsnehmer von dem Urteil profitieren?

Versicherungsnehmer sollten prüfen, ob ihre Lebensversicherung vom BGH-Urteil betroffen ist. Insbesondere Policen aus den Jahren 1994 bis 2007 könnten betroffen sein.

Eine Beratung durch erfahrene Anwälte kann dabei helfen, eine maximale Auszahlung zu sichern und von den Vorteilen des BGH-Urteils zu profitieren.

Das BGH-Urteil bietet Versicherungsnehmern die Möglichkeit, ihre Lebensversicherung vorzeitig zu kündigen und eine maximale Auszahlung zu erhalten. Indem sie ihr „ewiges Widerrufsrecht“ geltend machen, können sie von den finanziellen Vorteilen profitieren und sich eine solide finanzielle Basis für die Zukunft schaffen.

Disclaimer: Dieser Artikel dient ausschließlich zu Informationszwecken und stellt keine Versicherungsberatung oder Finanzberatung dar. Alle Angaben erfolgen ohne Gewähr. Es wird empfohlen, vor dem Treffen von Finanzentscheidungen professionelle Beratung einzuholen.

Bsp. Grafik: Lebensversicherung Auszahlung / BGH (c) cc/imfphoto

Diese News teilen
3 Kommentare
  • Das BGH-Urteil ist wirklich ein Game Changer für Versicherungsnehmer! Endlich gibt es eine Möglichkeit, das volle Potenzial unserer Lebensversicherungen auszuschöpfen, ohne von hohen Kosten und Gebühren ausgebremst zu werden. Ich bin gespannt darauf, wie viele Menschen davon profitieren werden.

  • Ja so ist es, Peter. Dieses Urteil ist eine Erleichterung für viele, die sich bisher in einer finanziellen Sackgasse befanden. Es ist auch wichtig, dass Versicherungsnehmer sich bewusst sind, ob ihre Policen aus den betroffenen Jahren stammen. Eine gründliche Prüfung ist unerlässlich, um die maximale Auszahlung sicherzustellen.

  • Ich frage mich, ob es auch Auswirkungen auf andere Arten von Versicherungen haben wird. Gibt es ähnliche Regelungen für andere Versicherungsprodukte?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert