Waldbrand 2012: Spanien und Italien aktuell weiter betroffen

Newscentral
Newscentral
3 min Lesezeit
Waldbrand Spanien Italien News

Waldbrände 2012 bedrohen aktuell Spanien und Italien: Auf Teneriffa, La Palma, Mallorca und auch auf Sardinien brennen die Wälder nunmehr unaufhörlich seit Tagen.

Waldbrand Spanien Italien News

Sowohl in den italienischen wie auch in den spanischen Urlaubsgebieten wüten im Juli 2012 weiterhin Feuersbrünste.

Auch Naturparkanlagen vom Feuer bedroht

Neben normalem Wald sind auch zunehmend Naturparkanlagen vom Feuer bedroht. Das Feuer auf der Ferieninsel Teneriffa erreichte zwischenzeitlich ein Waldgebiet rund um den Vulkan Teide.

Die Feuerwehr indes versucht mit allen Mitteln ein Übergreifen der Flammen auf den nahen Naturpark, zu verhindern. Außentemperaturen von 35 Grad Celsius sowie starke Winde erschweren ein Löschen der Flammen zusätzlich.

Der Naturpark auf Teneriffa gehört mit seinen rund 19000 Hektar zum Weltkulturerbe der UNSECO. Bereits am Montag wurden Besucher des Naturparks zum Verlassen des Gebietes aufgerufen.

Rund 90 Menschen wurden aus ihren Häusern heraus in Sicherheit gebracht. Auch auf Sardinien breiten sich die Flammen immer weiter aus.

Dutzende Häuser wurden Opfer der Flammen

Bislang sind schon Dutzende Häuser von den Flammen zerstört worden. Fünf Dörfer wurden bereits durch die örtlichen Behörden evakuiert. Auf der Insel La Palma brach zwischenzeitlich sogar ein weiterer Brand aus.

Auf Sardinien mussten ebenfalls Hunderte Menschen in Sicherheit gebracht werden. Derweil rätseln die Behörden über die Ursache der Brände.

Neben Fahrlässigkeit, beispielsweise durch Rauchen im Wald oder durch fahrlässiges Wegwerfen von Glas, dass dann wie ein Brennglas wirkt, könnten einige der Feuer ebenso entstanden sein wie durch Brandstiftung.

Teneriffa: Waldbrand am Fuße des Teide

Brände durch Grundstücksspekulanten gelegt worden?

Insbesondere Grundstückspekulanten nutzen immer wieder Brandstiftung als Mittel, um anschließend Bauvorhaben oder Grundstückskäufe realisieren zu können.

Ob dies bei einigen der nun tobenden Brände auch der Fall ist, kann derzeit nicht gesagt werden. Fest steht jedenfalls, dass die Brände, sollten, diese nicht schnell unter Kontrolle gebracht werden die Lebensgrundlage von Mensch und Tier zerstören.

Insbesondere auf Inseln ist, im Gegensatz zum Festland, eine Regeneration der Vegetation nicht so einfach möglich. Derweil brach auch ein Feuer auf der Insel La Gomera aus. Diese konnte aber bereits nach einigen Stunden wieder gelöscht werden.

Weitere News: Unwetter in Russland: Überschwemmungen sorgen für Chaos und Infektionsgefahr

Hitzewelle schürt Waldbrände in Italien


Bsp. Grafik: Waldbrand 2012 / Italien / Spanien (c) te

Diese News teilen
Ihr Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert