Vierschanzentournee Live in der ARD: Thomas Diethart führt

Stephan Frey
Stephan Frey
3 min Lesezeit

Skispringen Live zur Vierschanzentournee: Österreicher Thomas Diethart führt – Bei der diesjährigen Vierschanzentournee 2014 live in der TV-Übertragung der ARD führt der bisher völlig unbekannte Thomas Diethart überraschend.

vierschanzentournee-2014-ard-live-tv

Der 21-Jährige hat dabei bisher erst an sechs Weltcups teilgenommen.

Gewinnt ein Nobody dieses Jahr?

Der Österreicher könnte so etwas wie der Shooting-Star der diesjährigen Vierschanzentournee werden. Ob es so weit kommen wird, dürften die weiteren Sprünge zeigen. Sollte am Montag in Bischofshofen alles glatt laufen, könnte Diethart der erste Nobody werden, der die Vierschanzentournee gewinnt.

Besonders bemerkenswert ist, dass Diethart erst an sechs Weltcups teilgenommen hat. Trotzdem führt er die renommierte Vierschanzentournee an.

Selbst die direkten Konkurrenten sind von dem Österreicher überrascht. Vor einiger Zeit war der 21-jährige Österreicher noch ein völliger Nobody.

Kraft in den Beinen als Erfolgsrezept

Insbesondere die Kraft in den Beinen gilt als heimliches Rezept für den bislang repräsentierten sportlichen Erfolg. Dabei lief es in der Vergangenheit zunächst nicht gut für den Österreicher.

Als Jugendlicher konnte er sich für keinen Kader dauerhaft qualifizieren. Allerdings konnte er sich stets in das jeweilige Aufgebot zurückkämpfen.

Morgenstern durch gebrochenen Finger eingeschränkt

Seit dem diesjährigen Neujahrsspringen in Garmisch-Partenkirchen ist Diethart nun so etwas wie der Newcomer am Skisprunghimmel.

Gegenüber dem zweitplatzierten Morgenstern, weist Diethart einen Vorsprung von 11,5 Punkten auf. Der direkte Konkurrent Morgenstern ist durch einen gebrochenen Finger in seinen Möglichkeiten derzeit eingeschränkt.

Dennoch soll dies die Leistungen des Österreichers in keiner Weise schmälern. Ob am Ende ein völliger Nobody die renommierte Vierschanzentournee gewinnt oder nicht, dürften die nächsten Tage zeigen.

Tourneeleader Thomas Diethart nach dem Sieg in Garmisch-Partenkirchen

Diethart ein Publikumsmagnet wie einst Boris Becker?

Das heutige Springen der Vierschanzentournee 2014 kann in der Übertragung des TV-Senders ARD live, als Live Stream in deren Sportschau-Mediathek im Internet, aber auch per Liveticker oder Radio verfolgt werden.

Sollte es dem 21-Jährigen gelingen, könnte mit dem Skispringen so etwas geschehen wie zuzeiten von Jan Ullrich beim Radfahren oder Boris Becker beim Tennis.

Das Skispringen könnte so etwas wie eine neue Trendsportart werden. Letztlich steigt oder sinkt die Attraktivität einer Sportart durch ihre Repräsentanten.

Diethart indes könnte so etwas werden wie ein Vorzeigeathlet, der aus dem Nichts kam.

Weitere News: Finale der Dart WM 2014: Michael van Gerwen schreibt Geschichte!

Vierschanzentournee Oberstdorf - TV BAYERN LIVE* am 22.12.2013

Bsp. Grafik zum Artikel: Vierschanzentournee 2014 / ARD Live (c) dz

Diese News teilen
Ihr Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert