Unwetterzentrale Deutschland: Warnung vor Sturmtief ab Dienstag

Newscentral
Newscentral
2 min Lesezeit
Unwetter-Sturm-Orkan

Stürmisches Wetter, im Bergland und in den Mittelgebirgen viel Neuschnee, so lässt sich das Wetter wohl in der beginnenden Woche beschreiben.

Unwetterzentrale-Deutschland-News
Gerade erst fegte das Orkantief „Friedhelm“ über Deutschland hinweg, dabei gab es in einigen Landesteilen Windgeschwindigkeiten von bis zu 120 Stundenkilometern.

Unwetterzentrale: Kaiserstuhl und Braunlage droht neuer Orkan

Die Unwetterzentrale Deutschland gab aktuell für weite Landesteile, insbesondere im Norden und Süden Unwetterwarnungen heraus.

Im Gebiet Mainfranken und der Nordseeküste gab es Orkanböen mit zum Teil erheblichen Sachschäden. Am Freitag zog das Sturmtief bereits über die Alpen ab.

Dem folgten nun Graupelschauer und Regenschauer, in höheren Lagen auch Schnee. Örtlich gibt die Unwetterzentrale auch Gewitter an.

Aktuell ist insbesondere die Gegend um den Kaiserstuhl herum von gravierenden Unwetterlagen im Sinne von Orkanböen bedroht.

Freiburg im Breisgau droht ebenso wie der Region um Oberried ab Dienstag ein erneutes Orkantief. Teilweise gilt hier die Warnstufe Rot.

Weitere News: 14-Tage Wetter: Vorhersage und 15-Tage Trend 01.-14. Dezember

Wetter aktuell: Nordseeküste droht erneutes Sturmtief

Im Norden kann es an der Nordseeküste zu Unwetter samt Orkanböen kommen, ebenfalls ab Dienstag.

Auch in der Gegend um die niedersächsische Landeshauptstadt Hannover herum sind ob des extremen Wetters Sturmböen möglich.

Für die Region um Braunlage sind ebenfalls starke Orkanböen angesagt worden. Bereits ab dem heutigen Montag wird es zunehmend bewölkt und windig.

Insbesondere in den Gegenden, die vom Orkan bedroht sind, ist nach Möglichkeit der Aufenthalt im Freien zu vermeiden, so die Unwetterzentrale in ihrer Warnmeldung.

Wetterbericht für Niedersachsen und Bremen 11.12.2011 - 13.12.2011


Grafik Unwetter in Deutschland (c) kl

Diese News teilen
Ihr Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert