Zweites TV-Duell gegen Romney: Obama – Yes, he can!

Stephan Frey
Stephan Frey
3 min Lesezeit
TV-Duell-Romney-Obama-News

Romney Obama-Debatte im zweiten TV-Duell der US Wahlen 2012: Wirkte Barack Obama beim ersten TV-Duell noch gelangweilt und zu zu diplomatisch, so zeigte der US-Präsident nun gegen seinen Herausforderer Mitt Romney seine alte Stärke.

TV-Duell-Romney-Obama-News

Redegewandt, angriffslustig und vor allem kompetent kam Obama dabei beim Zuschauer an.

Erste Umfragen sehen Obama als klaren Sieger des TV-Duells

Erste Nach TV-Duell-Umfragen sehen denn auch den amtierenden US-Präsidenten als klaren Sieger des zweiten TV-Duells an.

Aktuelle Wahlumfragen indes sehen den Herausforderer mit einem Prozent Vorsprung vorne.

Konservative räumen TV-Duell-Sieg des Präsidenten ein

Nimmt man allerdings die Gesamtzahl der Wahlmännerstimmen, die bestimmt wird durch die Zahl der Bewohner eines Staates, führt Obama.

Selbst Romney-nahe Fernsehsender wie die konservative Medienanstalt Fox News gibt zu, dass Obama beim gestrigen TV-Duell wohl der bessere Mann gewesen ist.

Selbst die EX-Sprecherin des ehemaligen US-Präsidenten George W. Bush, Dana Perino, twitterte, „Obama stoppt Talfahrt“.

Romney der Lüge überführt worden

Besonders in den Köpfen der Zuschauer dürfte hängenbleiben, dass Präsident Obama seinen Herausforderer einer Lüge überführte.

Mitt Romney hatte gegenüber den Medien behauptet, dass Obama bezüglich des Anschlages in Bengasi erst nach Wochen von einem Terrorakt gesprochen habe.

Weil Obama aber offenbar besser in der Medienwelt verankert ist als der von gestern wirkende Herausforderer, konnte er mit Hinweis auf die Moderatorin und das Transkript diese Aussage von Romney als Lüge enttarnen.

Spätestens dadurch war Romney im Laufe der weiteren Debatte beschädigt, was die Glaubwürdigkeit bei den Zuschauern betrifft. Die Demoskopen sehen dennoch ein Kopf- an Kopf-Rennen voraus.

„Early voting“ bereits in 15 US-Staaten

Allerdings könnte der Wind in den nächsten Tagen nochmals zugunsten Obamas drehen. Derweil läuft bereits in 15 US-Staaten das sogenannte „early voting“, das bedeutet, dort wird bereits abgestimmt.

Ob die noch verbleibende Anzahl an unentschlossenen Wählern für die ein oder andere Seite ausreicht, wird der Tag der US-Wahlen 2012 entscheiden.

Beiden Kandidaten bleibt nun noch ein TV-Duell, um die letzten Reserven an Wählern für sich zu mobilisieren.

Würde Obama in Europa kandidieren, wäre die Wahl bereits entschieden, dort würden europaweit über 80 Prozent dem Amtsinhaber den Vorzug vor seinem Herausforderer geben.

Weitere News: TV Duell gegen Obama: Kann Romney die US-Wahlen 2012 noch gewinnen?


Bsp. Grafik: TV Duell Romney – Obama / US-Wahlen 2012 (c) mp

Diese News teilen
Ihr Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert