Tour de France: Sieger Bradley Wiggins rächt die Briten

Newscentral
Newscentral
3 min Lesezeit
Tour de France 2012 Bradley Wiggins

Bradley Wiggins hat als frisch gebackener Sieger der Tour de France 2012 den Ruf der Briten wiederhergestellt.

Tour de France 2012 Bradley Wiggins

Lag die britische Seele nach dem frühen Ausscheiden bei der diesjährigen Fussball-EM noch am Boden, nahmen die stolzen Briten nun „Rache“ für die Schmach der EM und schickten mit Wiggins einen sympathischen und vor allem völlig uneitlen Fahrer zur Tour de France.

Tour de France 2012: Erster britischer Tour-Sieger

Der 32-jährige Bradley Wiggins ist der erste Brite in der 109 jährigen Tour-Geschichte, der die Tour gewann.

Britische Fans sorgten auf dem Eurostar-Zug für teils chaotische Zustände. Alle wollten nach Frankreich und ihren neuen Star live sehen.

Bradley Wiggins: „Ein paar Träume sind wahr geworden“

Wiggins fuhr in Anwesenheit seiner Frau und seiner beiden Kinder ins Ziel ein.

Nach dem Sieg sagte Wiggins in Richtung seiner Anhänger: “Das waren Wahnsinnswochen, ein paar Träume sind wahr geworden. Kommt gut heim und betrinkt euch nicht zu sehr“.

Uneitle Art Wiggins kommt gut an

Sein erstes Gelbes Trikot eroberte sich Wiggins bereits auf der 7. Etappe. Bis zum Ziel gab er es daraufhin nicht mehr ab.

Wiggins selbst gab bei einigen Pressekonferenzen zu verstehen, dass es zwar ein toller Sieg sei, dass seine Leistung aber im Gegensatz zu den Leistungen anderer Menschen nichts besonderes sei, was irgendwie besonders gerühmt werden müsse.

Jens Voigt: 2013 mit über 40 nochmals an Tour de France teilnehmen

Gerade diese Art der Bescheidenheit sorgte nicht nur bei der Fachpresse für großen Respekt gegenüber Wiggins.

Der Weltmeister Mark Cavendish indes gewann die Schlussetappe. Dies war das insgesamt vierte Mal in seiner Karriere.

Der gebürtige Rostocker André Greipel erreichte bei der diesjährigen Tour de France 2012 immerhin Platz 8. Der älteste Tour-Teilnehmer, Jens Voigt hatte auf der zehnten Etappe fast den dritten Tagessieg eingefahren.

Voigt will auch im nächsten Jahr noch einmal an der Tour teilnehmen. Er ist dann 41 Jahre alt. Derweil freut sich Großbritannien über den Sieg von Bradley Wiggins. Auch die Tour-Legende Bernard Hinault sagte über Wiggins : „Er ist ein großartiger Sieger“.

Weitere News: Tour de France 2012: Jens Voigt ist über den Berg!


Bsp. Grafik: Tour de France 2012 Sieger / Bradley Wiggins (c) wm

Diese News teilen
Ihr Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert