Russland Ukraine News: Aktuell GPS-Störungen an der Ostsee

Miriam Kuenast
Miriam Kuenast
3 min Lesezeit
russland-ukraine-news heute-aktuell-krieg--live-blog-nachrichten-GPS-Störungen Ostsee

Russland Ukraine News: GPS-Störungen an der Ostsee – Sicherheitsexperten verzeichnen aktuell sporadische, gezielte Störungen der Satellitennavigation im deutschen Luftraum, insbesondere im nordöstlichen Bereich. Das Bundesverkehrsministerium (BMDV) gab bekannt, dass diese Störungen die Navigationssignale des Global Positioning System (GPS) beeinträchtigen. Weiterlesen: Russland Ukraine News: Kriegs-Front aktuell Live auf Karte!




Die Bundesnetzagentur, zuständig für den Schutz des elektromagnetischen Spektrums, wird kontinuierlich über die Vorfälle informiert.

DLR bestätigen starke Störungen der Satellitensignale

Ein Sprecher des Ministeriums betonte, dass die Einleitung von Gegenmaßnahmen in der Zuständigkeit der Bundesnetzagentur liegt.

Forscher des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) bestätigen starke Störungen der Satellitensignale, die seit geraumer Zeit in Krisenregionen beobachtet werden.

Obwohl Flug- und Schiffsverkehr derzeit keine akute Gefahr darstellen, haben bereits Routenänderungen und Flugausfälle stattgefunden.

Verdacht fällt auf Russland

Die Ursachen der Störungen werden nicht öffentlich bekannt gegeben, doch der Verdacht fällt auf Russland. Das russische Militär verwendet sein eigenes Satellitennavigationssystem namens Glonass.

Berichte legen nahe, dass Russland auch seine Städte mit Störschirmen schützt, ähnlich denen, die die Ukraine zur Verteidigung gegen Drohnen einsetzt.

Experten betonen die Notwendigkeit, solche Störungen ernst zu nehmen, insbesondere angesichts der zunehmenden Automatisierung im Verkehrssektor. Die Nutzung der Satellitennavigation ist in vielen Bereichen des täglichen Lebens integriert, von der Fahrzeugnavigation bis zur Landwirtschaft.

russland-ukraine-news heute-aktuell-krieg--live-blog-nachrichten-GPS-Störungen Ostsee

Forscher warnen vor den Auswirkungen auf die Verkehrsdichte und Automatisierung

Mit Blick auf zukünftige Technologien zur Positionsbestimmung warnen DLR-Forscher vor den Auswirkungen auf die Verkehrsdichte und Automatisierung.

Die Satellitennavigation spielt eine entscheidende Rolle in der hochpräzisen Synchronisation von technischen Systemen, wie sie in Stromnetzen, Telekommunikationsnetzen und Finanztransaktionen verwendet wird.

Angesichts der zunehmenden Automatisierung und des Potenzials für „Navigation Warfare“ wird die Entwicklung wirksamer Gegenmaßnahmen als entscheidend erachtet. Das DLR-Institut für Kommunikation und Navigation arbeitet bereits an Alternativen, wie dem in der Ostsee getesteten Navigationssystem R-MODE, das es Schiffen ermöglicht, ihre Position auch bei GNSS-Störungen zu bestimmen.

Kritiker weisen jedoch darauf hin, dass Deutschland möglicherweise unzureichend auf solche Szenarien vorbereitet ist, insbesondere in einem hybriden Angriffskontext.

Weitere News:
Russland Ukraine Krieg: Ultimatum für Mariupol abgelehnt!

Bsp. Grafik: Russland Ukraine / Aktuell GPS-Störungen an der Ostsee / Kriegs-Front Live Karte / News Aktuell (c) cc/LiveUAmap

Diese News teilen
Ihr Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert