Olympia – Basketball: USA nicht zu stoppen

Newscentral
Newscentral
3 min Lesezeit
Olympia 2012 Basketball USA News

Das US-Basketball-Team hat die Goldmedaille bei Olympia 2012 offenbar fest eingeplant.

Anders lassen sich die fulminanten Auftaktsiege gegen Frankreich und Tunesien nicht erklären.

Basketball-Vorrunde: Frankreich wurde regelrecht deklassiert

Mit 98:71 deklassierten die US-Boys die Franzosen regelrecht. Was auf den ersten Blick aussieht als wenn die Champions-League gegen die Regionalligisten angetreten wären entpuppt sich bei Betrachtung des aktuellen Status der Franzosen als Fehleinschätzung.

Frankreich ist immerhin Basketball-Vize-Europameister. Das US-Basketballteam hatte allerdings bereits beim letzten Turnier Gold geholt und ließ keinen Zweifel aufkommen, dass es diesmal nicht genauso kommen sollte.

Bester Werfer bei den USA war Kevin Durant, der 22 Punkte erzielte. Daneben trafen auch Kevin Love und Koby Bryant im zweistelligen Bereich.

Kevin Love erzielte insgesamt 14 Punkte und Kobe Bryant zehn Punkte. Bei den Franzosen war Ali Traore mit insgesamt zwölf Punkten am erfolgreichsten.

Insgesamt verfolgten 8878 Zuschauer in der Basketball Arena im Olympic Park das Spiel. Aufseiten der Franzosen gab es immerhin fünf NBA-Spieler.

Zum Ende des ersten Viertels hätte Frankreich noch gewinnen können

Zum Ende des ersten Viertels lief es für die Franzosen noch gut.

Beim Stand von 21:22 zugunsten der USA hätte Frankreich durchaus noch gewinnen können, doch bereits zum Ende des zweiten Viertels stand es 52:36 für die USA. Nach dem dritten Viertel stand es bereits 78:51 für die USA.

USA – Tunesien 110:63: Afrika-Meister ohne jede Chance

Mit satten 47 Punkten Vorsprung gelang den US-Boys beim 110:63 gegen Tunesien am späten Dienstag-Abend ein weiteres Meisterstück.

Die führenden Scorer beim Olympiasieger von 2008 waren Kevin Love und Carmelo Anthony mit je 16 Punkten. Auf tunesischer Seite erreichte Makram Ben Romdhane zumindest respektable 22 Zähler.

Wenn die USA weiterhin so entfesselt spielen, könnte es mit der Goldmedaille klappen.

Und nicht zuletzt US-Präsident Barack Obama wäre hierdurch eines besseren belehrt, sah dieser doch im Vorfeld das US-Dreamteam von 1992 um Michael Jordan, Magic Johnson und Larry Bird als das weitaus Stärkere im Vergleich zum Team 2012.

Basketball bei Olympia 2012: China verlor gegen Russland

Wenn die USA so weiter spielen, dürfte es für die anderen Mannschaften jedoch schwierig werden, an den US-Boys vorbeizuziehen.

In der Gruppe B gab es in der Basketball-Vorrunde bei Olympia 2012 zudem noch das Spiel China gegen Russland. Russland gewann 73:54. Zudem verlor Australien gegen Spanien mit 70:82.

Außerdem spielte Litauen gegen Nigeria. Litauen gewann mit 72:53. Der nächste Gegner Frankreichs ist nun Argentinien.

Weitere News: Olympia 2012 – Fussball: Gewinnt Gabun die Goldmedaille?


Bsp. Grafik: Olympia 2012 / Basketball USA (c) usb

Diese News teilen
Ihr Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert