Libyen: Rebellen feiern Erfolge in Tripolis

Newscentral
Newscentral
2 min Lesezeit
Libyen-Rebellen

Sah es am gestrigen Samstag noch so aus, dass die Entscheidung um Tripolis noch auf sich warten lasse, so begann für viele überraschend das entscheidende Gefecht um die libysche Hauptstadt kurz nach dem Fastenbrechen, bei Anbruch der Dunkelheit.

Libyen-News-Tripolis
Derzeit ist in den islamischen Ländern Ramadan. Die Kämpfe seien in enger Abstimmung mit der NATO erfolgt, so der Vorsitzende des Übergangsrates, Mustafa Abdeldschalil gegenüber dem arabischen Fernsehsender Al Dschasira.

Große Teile der Hauptstadt unter Kontrolle

Die Rebellen haben demnach große Teile der Hauptstadt bis zum frühen Morgen unter ihre Kontrolle gebracht. Der Gebäudekomplex von Gaddafi sei belagert worden, so die Rebellen.

Allein beim Kampf um den Stadtbezirk Tadschura kamen etwa 123 Rebellen ums Leben, so die bisherigen Erkenntnisse.

Besonders heftig umkämpft ist derzeit noch die von Gaddafis Getreuen besetzte Luftwaffenbasis Mitaga, der auch besondere strategische Bedeutung zugesprochen wird.

Gaddafi: Verräter und Ratten

Trotz der derzeitigen Kämpfe meldete sich der Noch-Machthaber mit einer Radioansprache zu Wort.

Er betitelte darin die Aufständischen als „Verräter“ beziehungsweise „Ratten“ und beschuldigte sie an der Zerstörung des Landes beteiligt zu sein, zudem beschuldigte er die westlichen Länder, nur das libysche Öl haben zu wollen.

Mussa Ibrahim, der derzeitige libysche Regierungssprecher bestätigte die Gefechte, bezeichnet diese gegenüber Al Dschasira jedoch als bereits erledigt. „Die Kämpfe sind bereits nach gut einer halben Stunde unter Kontrolle gebracht worden, Tripolis ist friedlich“, so der Regierungssprecher.


Grafik Libyen Rebellen, Tripolis (c) BRQ

Diese News teilen
Ihr Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert