Cloud Atlas: Kinostart in Deutschland – Ein Kunstwerk des Humanismus

Newscentral
Newscentral
3 min Lesezeit
Cloud Atlas Kino Trailer Kinostart News

„Cloud Atlas“: Kino-Trailer vielversprechend, Kinostart 2012 in Deutschland, Österreich und Schweiz steht bevor – Der Film „Cloud Atlas“ stellt die Verfilmung des Roman-Bestsellers von David Mitchell aus dem Jahr 2004 dar.

Cloud Atlas Kino Trailer Kinostart News

In dem Film werden insgesamt sechs Geschichten erzählt.

Erzählstrang vom Jahr 1850 bis zum Jahr 2346

In dem Film geht es grundsätzlich um die Frage des Humanismus sowie um die Frage jedes Einzelnen im Kampf gegen die Mächtigen.

Neben einem kalifornischen Rechtsanwalt, der im Jahr 1850 auf einer Südseereise zusehen muss, wie Ureinwohner durch Kolonialherren geschlagen werden, geht es in einer weiteren Geschichte um einen jungen Komponisten, der durch einen anderen Komponisten erpresst wird.

Daneben gibt es noch eine Journalistin, die Machenschaften in einem Industriekonzern entdeckt sowie um ein Klon-Mädchen, das in der zukünftigen Welt gegen die eigenen Unterdrücker aufbegehrt. Der Film zieht sich insgesamt vom Jahr 1850 bis hin zum Jahr 2346.

Cloud Atlas: Am Ende steht der Ursprung

Das bemerkenswerte des Filmes ist, dass das Ende einer Episode immer den Beginn einer anderen Episode einleitet.

Der Film stellt also gleichsam mosaikartig das Leben der Protagonisten dar und führt letztlich wieder zurück zum Ursprung im Jahr 1850.

Kein Filmstudio wollte den Film zunächst produzieren

„Cloud Atlas“ stellt eine Mischung aus Thriller, Reisebericht, Tagebuch sowie Science-Fiction dar.

Auch wenn sich der Film in 172 Minuten an den ursprünglichen Roman angliedert, so stellen die Filmemacher Tykwer und die Machowski-Geschwister das gedankliche Lesekunstwerk in einer atemberaubenden bildhaften Umsetzung dar, die verzaubert.

Bemerkenswert dabei ist, dass kein Filmstudio das Filmprojekt unterstützen wollte. Die Filmemacher liehen sich deshalb bei insgesamt 170 unterschiedlichen Geldgebern das benötigte Kapital, um den Film produzieren zu können.

Schauspieler: Staraufgebot inbegriffen

Letztlich wurde der Film mit einem Budget von 100 MillionenUS-Dollar in Potsdam Babelsberg sowie vor dem Dreischeibenhaus in Düsseldorf filmerisch umgesetzt.

Der Film kann neben Tom Hanks, Hally Berry sowie Susan Sarandon auch Hugh Grant als Schauspielgröße aufbieten.

Bemerkenswert ist, dass die beteiligten Schauspieler für „Cloud Atlas“ auf große Teile ihres sonst üblichen Honorars verzichtet haben, damit der Film realisiert werden kann.

Cloud Atlas: Oscar reine Formsache?

Kinostart von „Cloud Atlas“ ist in Deutschland am 15. November sowie am 16. November 2012 in Österreich.

Letztlich bleibt abzuwarten, wie erfolgreich der Film bei den Zuschauern ankommt. Sollte der Film nur halb so erfolgreich sein, wie die Romanvorlage, zu dürften die Geldgeber der Kapital um ein Vielfaches vermehrt wissen.

Der Oscar dürfte in diesem Falle dann nur eine Formsache sein, dies gilt insbesondere auch für die beteiligten Schauspielschwergewichte.

Weitere News: James Bond “Skyfall” 2012: Kinostart in Deutschland erfolgt!

Bsp. Grafik: Kino: Cloud Atlas / Kinostart Deutschland (c) dh

Diese News teilen
Ihr Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert