KFZ-Versicherung: Unisex-Tarife mit Preiserhöhung 2013

Stephan Frey
Stephan Frey
3 min Lesezeit
KFZ-Versicherung Unisex-Tarife News

KFZ-Versicherung: Unisex-Tarife steigen 2013 im Preis – Die KFZ-Versicherer wollen offenbar nicht nur die Unisex-Tarife für die Werbung nutzen, sondern zugleich deren Einführung für massive Beitragssteigerungen gebrauchen.

KFZ-Versicherung Unisex-Tarife News

Zum Jahresende hin aber sollen noch massiv Kunden durch Preisnachlässe geworben werden.

Kündigung der KFZ-Versicherung noch bis zum 30. November möglich

Wer seinen KFZ-Versicherungsvertrag bis zum 30. November kündigt, kann zum 1. Januar ein neues Versicherungsverhältnis mit einem anderen Anbieter eingehen.

Derzeit ist für Wechselwillige nicht nur die Auswahl an Tarifen groß, sondern auch die Gelegenheit günstig, gute und günstige Angebote seitens der Versicherer präsentiert zu bekommen.

Unisex-Tarife: 2013 massive Beitragsanhebungen erwartet

Im Jahr 2013 indes werden im Zuge der Unisex-Tarifeinführung die Tarife für die KFZ-Versicherung jedoch zum Teil massiv angehoben.

Am 21. Dezember werden die sogenannten Unisex-Tarife als Folge eines Urteils des Europäischen Gerichtshofes verpflichtend für alle bisher getrennt veranschlagten Versicherungsverhältnisse eingeführt.

Grund ist die bisher in versicherungsrechtlicher Hinsicht als Benachteiligung von Frauen empfundene Praxis der unterschiedlichen Beitragserhebung. Die Versicherer rechtfertigten ihre Beitragspolitik derweil mit der längeren Lebenszeit der Frauen.

Dieses Argument ließ der Europäische Gerichtshof allerdings nicht gelten und wies den Gesetzgeber an, in Deutschland verpflichtend einheitliche Versicherungsbedingungen für Frauen und Männer zu schaffen. Durch die Angleichung der Tarife werden die Prozentpunkte der KFZ-Versicherer grundsätzlich nach oben angepasst werden.

Demnach soll die Teilkaskoversicherung um durchschnittlich fünf Prozent steigen, Vollkasko um etwa zehn Prozent. Für die Haftpflichtversicherung wird eine Kostensteigerung von drei Prozent prognostiziert.

Wie berechnet sich der Beitrag einer Kfz-Versicherung?

KFZ-Versicherung: Preisunterschiede von bis zu 1400 Euro möglich

Wie Erhebungen ergaben, kann der Preisunterschied bei den einzelnen Versicherern zukünftig bis zu 1400 Euro pro Jahr betragen.

Insbesondere die Direktversicherer gehen aus Testergebnissen der Stiftung Warentest als besonders günstige Alternativen bei der KFZ-Versicherung hervor.

Wer also noch vor dem 30. November einen Wechsel der KFZ-Versicherung vollziehen möchte, der sollte sich zuvor über die einzelnen Angebote informieren.

Am besten geht dies online oder aber auch über Testzeitschriften wie die der Stiftung Warentest (Finanztest).

Weitere News: Bank of Scotland: Tagesgeld-Zins auf 2,0 Prozent gesenkt

Bsp. Grafik: KFZ-Versicherung / Unisex-Tarife (c) cb

Diese News teilen
1 Kommentar
  • Die Versicherungskonzerne scheinen wohl auf der gesamten Bandbreite die Einführung von Unisextarifen zu einer Beitragserhöhung zu nutzen. Auch im Bereich der privaten Krankenversicherung wird eine Reduzierung der Beiträge für Frauen ausbleiben. Mit der Bekanntgabe der Beiträge hält man sich dort noch bedeckt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert