Iran-Israel Krieg? Angriff vorerst abgesagt

Newscentral
Newscentral
3 min Lesezeit
Iran-Israel-Krieg-Artikel

Droht der Iran-Israel Krieg? Noch vor wenigen Tagen sah es so aus, als ob Israel wegen der iranischen Atompolitik einen Angriff auf den Iran vorbereite, nun scheint dieser Angriff zumindest vorerst vertagt.

Iran-Israel-Krieg-Artikel
Der israelische Verteidigungsminister Barak teilte mit, dass die israelische Haltung in der Sache unverändert sei.

Israel: Iranische Atombombe inakzeptabel

Ein Bau einer iranischen Atombombe sei nicht zu akzeptieren, so Barak weiter. Gleichwohl zeigte der israelische Minister Verständnis für die Sorgen der Weltbevölkerung.

Barak sagte wörtlich: „Man darf sich nicht in einen Krieg stürzen, wenn das nicht notwendig ist“.

Gleichwohl machte Barak deutlich, dass alles was das iranische Atomprogramm verhindern würde, zu begrüßen sei.

Im November ereignete sich in einem Munitionslager in Bidganeh, einer Ortschaft im Südwesten des Irans eine Explosion, bei der 17 Soldaten starben.

Kurz darauf kamen Spekulationen auf, ob der israelische Geheimdienst hinter dieser Aktion stecken würde. Die Reaktion des israelischen Verteidigungsministers macht jedoch eines deutlich.

Israel demokratisch – Iran Diktatur

Bei Israel handelt es sich um eine Demokratie. Das Leben der eigenen Bevölkerung wird dabei als oberstes Gut betrachtet, der Eintritt in einen wie auch immer gearteten Krieg obliegt demokratischen Institutionen.

Anders der Iran. Dort herrschen totalitäre Zustände, im Sinne einer Diktatur.

Mit Mahmud Ahmadinedschad betrat ein ambitionierter Machtmensch die politische Bühne, der sich durch die militärische Stärke seines Landes nahezu unverwundbar fühlt.

Der Rest der Welt wird dabei ignoriert und ausgeblendet.

Weitere News: Saif al Islam: Gaddafi-Sohn droht aktuell Prozeß in Libyen

Ahmadinedschad: Wäre in Deutschland wegen Volksverhetzung verurteilt worden

Ob völlig irrationale Reden vor der UN-Vollversammlung oder Drohungen in Richtung des demokratischen Staates Israel.

Ja sogar von Ausrottung des Staates Israel spricht der iranische Machthaber. Das Leugnen des Holocaust reiht sich ebenfalls in seine wirren Gedankenkonstrukte ein.

In Deutschland wäre ein Verfahren wegen Volksverhetzung die Folge gewesen. Israel reagiert mit dem Maß einer Demokratie, doch die Welt sollte sich langsam fragen wann das Maß voll ist?

Insbesondere auch die Muslime der Welt sollten daran Interesse haben, dass Machthaber wie Mahmud Ahmadinedschad entmachtet werden.

Denn die falsche Assoziation, dass der Islam an sich gewaltbereit sei, pflanzt sich sonst in manche ebenfalls nicht minder wirren Köpfe anderer Religionen fort.

Der Schritt zum Mittelalter und seinen Kreuzzügen ist dann nicht mehr weit.

Spannungen zwischen Israel und Iran nehmen zu


Grafik Iran (c) am

Diese News teilen
1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert