Hambacher Forst aktuell: Unfall zwischen Baumhäusern

Miriam Kuenast
Miriam Kuenast
1 min Lesezeit
Hambacher Forst Baumhäuser

Hambacher Forst aktuell: Unfall zwischen Baumhäusern – Im Hambacher Forst ist ein Journalist bei einem Unfall ums Leben gekommen. Wie die Polizei mitteilte, stürzte er aus etwa 15 Metern Höhe ab.

Hambacher Forst Baumhäuser

Den Angaben nach brach der Journalist auf einer Hängebrücke ein, die zwischen zwei Baumhäusern gespannt war.

Hambacher Forst: Klima- und Naturschützer protestieren gegen RWE

Der Mann hatte seit einiger Zeit das Leben der Aktivisten in den Baumhäusern dokumentiert. Das Unglück ereignete sich laut der Polizei nicht während eines Polizeieinsatzes.

Seit einer Woche wird der Wald zwischen Köln und Aachen von der Polizei geräumt. Klima- und Naturschützer sind hier, um gegen die Rodung des Waldes zu protestieren.

Der Hambacher Forst soll gefällt werden, weil der Energiekonzern RWE die darunterliegende Braunkohle abbauen will.


Greenpeace: Politische Lösung angestrebt

In Deutschland leisten Umweltschützer im Hambacher Forst erheblichen Widerstand gegen die Räumung des Waldgebietes.

Dabei fordert die Umweltorganisation Greenpeace nach wie vor eine politische Lösung.

CDU-Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier möchte in diesem Zusammenhang ebenfalls einen Dialog anstoßen, bei dem eine Lösung gefunden wird.

Weitere News: NSU Prozess: Medien haben nichts gelernt

Bsp. Grafik: Hambacher Forst aktuell / Baumhäuser (c) cc/Tim Wagner

Diese News teilen
Ihr Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert