Google Earth Online: Das müssen Sie vor dem Download wissen!

Newscentral
Newscentral
3 min Lesezeit
Google-Earth-Online-News

Das Online-Programm Google Earth ist in seiner Version 6.2. ab sofort als Download kostenlos verfügbar. Noch zuvor wirkte Google Earth zuweilen eher wie ein „Patch-Work-Teppich“.

Google-Earth-Online-News

Dies war insbesondere den unterschiedlich aneinandergefügten Satellitenaufnahmen geschuldet. Durch eine neue Verarbeitung der Bilder verschwindet nun dieser „Patch-Work-Teppich-Effekt“.

Google Earth Online: 6.2. verbessert reale Darstellung

Die dadurch erzielte Darstellung und Wahrnehmung entspricht stattdessen eher der realen Wahrnehmung, als es zuvor der Fall war.

Google Earth 6.2 bietet aber noch mehr neue Features und Neuerungen. Die neue Verarbeitung der Bilder kommt sowohl bei der Desktop- als auch der mobilen Version zum Tragen.

Eine weitere Neuerung ist zugleich eine Funktion, die dem sozialen Netzcharakter genügt.

Google Earth 6.2 bietet die Möglichkeit, Screenshots der virtuellen Reise über den Globus über den Google Account auf Google+ zu senden.

Google Earth: Online-Programm mit Datenschutzproblematik

Was allerdings so neu daherkommt, lässt Datenschützer erneut aufschreien. Ähnlich wie bei Facebook sammelt Google Earth als Online-Programm jede Menge Daten.

Über den Google-Account lassen sich diese Daten zudem einzelnen Personen zuordnen.

So kann beispielsweise die neue Funktion dazu genutzt werden, das Reiseverhalten des Nutzers zu analysieren und dementsprechende Werbung von Reiseveranstaltern individuell auf den aufgerufenen Webseiten des Nutzers darzustellen.

Auch kann so ein theoretisches Bewegungsprofil erstellt werden. Außenstehende können somit Gewohnheiten online einsehen und damit theoretisch Verbrechen planen.

Weitere News: Facebook-Timeline: Chronik aktivieren – Verfassungsschutz bald überflüssig?

Version 6.2.: Verbesserte Suchfunktion und ausgeweitete Routenplanung

Neben dieser datenschutzrechtlich problematischen Komponente bietet Google Earth 6.2 aber auch eine verbesserte Suchfunktion mit Vervollständigungsfunktion, sodass der Begriff nicht mehr vollständig eingetippt werden muss.

Auch das Grunddesign wurde überarbeitet. Zudem wird nunmehr die komplette Liste der gesuchten Begriffe angezeigt. Zuvor waren es nur die ersten zehn Begriffe.

Positiv anzumerken ist zudem die Routenplanerfunktion, die nunmehr auch für Radfahrer und Fußgänger die passende Wegstrecke erstellt.

Fazit: Das neue Google Earth 6.2 bietet zunehmend Funktionen eines „Jedermann-Desktop-GIS“, allerdings ist die Kopplung an den Google Account zunehmend datenrechtlich bedenklich.

Allerdings scheint Google diese Bedenklichkeit durch den Nutzen wettzumachen, sodass die Datenschutzproblematik nicht so ins Auge fällt, wie derzeit bei Facebook.

Dennoch sollte im Umgang mit persönlichen Wegstrecken aufgrund der potenziellen Gefahren Vorsicht gewahrt bleiben.

Es bleibt daher abzuwarten, ob die Vor- oder Nachteile in Bezug auf den gesellschaftlichen Nutzen überwiegen oder der Schaden größer ist. Für den persönlichen Nutzen mag Google Earth 6.2. indes durchaus Vorteile bieten.

Weiterführender Link: Google Earth Online für PC, Mac oder Linux – Download

Auch in den News: Apple iPhone 5 Release: Prototypen 2012 schon im Test?



Artikel-Grafik: Google Earth 6.2 / Download Online (c) UBN, Google

Diese News teilen
Ihr Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert