Frauen EM 2013 Deutschland Norwegen: Live-Fussball in der ARD

Stephan Frey
Stephan Frey
4 min Lesezeit

Frauen EM 2013 Deutschland Norwegen: Wenn heute beim Fussball-Finale Deutschland gegen Norwegen um 16:00 Uhr Live in der TV-Übertragung der ARD der Anpfiff erfolgt, dann kann die deutsche Mannschaft bei der Frauen-EM 2013 in Schweden den achten Titel holen.

Frauen-EM-2013-Deutschland-Norwegen-Fussball-Live-ARD-TV

Allerdings dürften die deutschen Spielerinnen gewarnt sein.

Norwegen für Überraschung gut

Denn in der Vorrunde konnte der Endspielgegner Norwegen die deutsche Mannschaft mit 1:0 sieben. Dies war die erste Niederlage nach rund 20 Jahren. Nun will die deutsche Mannschaft im Finale Revanche für die Niederlage gegen die Norwegerinnen nehmen.

Sollte der Sieg heute gelingen, wäre dies der sechste Titel in Folge. Im direkten Vergleich liegt die deutsche Mannschaft gegen Norwegen weit vorne.

Von zwölf bisher gespielten Partien konnte die deutsche Mannschaft acht gewinnen, und vier Spiele gingen zugunsten Norwegen aus.

UEFA-Führung: Beste Frauen-EM aller Zeiten

Derweil haben die Spitzen der UEFA diesjährige EM-Endrunde der Frauen als die beste Europameisterschaft aller Zeiten gewürdigt.

Bislang besuchten rund 200.000 Zuschauer die Fußballstadien in Schweden dies stellt für eine EM-Endrunde einen neuen Zuschauerrekord dar.

Das heutige Endspiel findet in der schwedischen Stadt Solna statt. Es wird mit rund 45.000 Zuschauern gerechnet. Bislang sind bereits 44.000 Tickets verkauft worden. Auch das Medieninteresse stieß dieses Jahr auf besonders großes Interesse.

Frauen EM 2013: Reges Medieninteresse

Rund 1000 Vertreter der Medien hatten sich für die Endrunde der Frauen akkreditiert. Allein für das Finale sind rund 400 Journalisten aus 16 Ländern akkreditiert.

Gastgeber Schweden (die Frauenfußballmannschaft) soll innerhalb der Halbzeitpause vom anwesenden Stadiumpublikum würdig verabschiedet werden, so der Plan der Veranstalter.

Deutschland - Norwegen 1-0 / Frauen Fußball EM / Schweden 28-07-2013 / Analyse

Deutschland gegen Norwegen: Voraussichtliche Aufstellungen

Deutschland: Angerer – Maier, Krahn, Bartusiak, Cramer – Keßler, Goeßling – Lotzen, Marozsan, Laudehr – Okoyino da Mbabi

Norwegen: Hjelmseth – Mjelde , Rönning , Christensen , Akerhaugen – Gulbrandsen , Stensland , Dekkerhus – Hansen , Hegland – Hegerberg

Nächste Frauen EM mit 16 Mannschaften

Bei der nächsten Europameisterschaft in vier Jahren werden 16 Mannschaften statt der bisher zwölf teilnehmenden Mannschaften am Turnier teilnehmen.

Neben Österreich haben sich auch Frankreich, die Niederlande, Israel, Schottland, die Schweiz und Polen um die Austragung der nächsten Frauen-EM beworben.

Die deutsche Mannschaft kann heute Geschichte schreiben. Dies gilt umso mehr, als dass sechs der bisherigen Leistungsträgerin nicht an der EM teilnehmen konnten.

Insofern stellt die EM-Finalteilnahme nicht nur eine große Sensation dar, sondern zeigt auch, dass es um die Zukunft des deutschen Frauenfußballs gut bestellt ist. Nun gilt es den DFB-Frauen viel Glück im Finale zu wünschen.

Das heutige Fussball-Finale bei der Frauen EM 2013 zwischen Deutschland und Norwegen kann bei den TV-Sendern Eurosport und ARD Live, in deren Mediathek im Internet als Live Stream, aber auch per Liveticker oder Radio verfolgt werden.

Die Vorberichterstattung zur Partie gegen Norwegen beginnt in der ARD bereits um 15:20 Uhr, ehe Schiedsrichterin Cristina Dorcioman (Rumänien) um 16:00 Uhr (MEZ) das Spiel in der Friends Arena in Solna anpfeifen wird.

Weitere News: Lionel Messi: Steuerbetrug im Verdacht, Haftstrafe und Gefängnis droht!

Bsp. Grafik: Frauen EM 2013 / Deutschland Norwegen / Live-Fussball / ARD TV (c) cc/Charles Roffey

Diese News teilen
1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert