Deutschland Schweden 2012: Fussball Live in der ARD

Jonas Kling
Jonas Kling
5 min Lesezeit
Deutschland-Schweden-Live- Fussball-2012-News

Wenn beim Länderspiel Deutschland gegen Schweden zur Fussball-WM Qualifikation 2012 um 20:45 Uhr live im TV-Programm der ARD der Anpfiff erfolgt, dann steht für die deutsche Mannschaft zweifelsohne der schwerste Brocken der Gruppe auf der Agenda.

Deutschland-Schweden-Live- Fussball-2012-News

Denn Deutschland und Schweden, beides Teilnehmer der EM-Endrunde 2012, wollen sich direkt für die Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien qualifizieren und scheinen diesbezüglich auch auf einem guten Weg zu sein.

Deutschland und Schweden: Tadellose Ergebnisse

So geht der Gruppensieg wohl nur über diese beiden Mannschaften, haben sich doch die Deutschen und die Schweden bisher noch ohne Punktverlust in der Gruppe präsentiert.

Während Deutschland mit 3 Siegen aus 3 Spielen an der Tabellenführung steht ist Schweden mit 2 Siegen aus 2 Spielen direkt dahinter und will nun mit den Deutschen gleichziehen.

Die eher enttäuschende Leistung der Europameisterschaft der Schweden soll dabei für die Skandinavier endlich vergessen gemacht werden.

Löw: Schwedens Abwehr funktioniert schulbuchmäßig

Schwankende Leistungen bei beiden Teams

Ist die Punktausbeute beider Teams zwar makellos, so waren die Leistungen dabei doch umso schwankender. Deutschland konnte zwar mit 3:0 gegen die Faröer Inseln gewinnen, glänzte dabei jedoch nur wenig.

Genauso wenig wie beim 2:1-Sieg in Wien, wo das Glück gegen starke Österreicher eine erhebliche Rolle spielte. Anders war es am letzten Spieltag in Irland, als Deutschland eine ansprechende Reaktion zeigte und die Iren mit einem 6:1 und ansehnlichen Fußball verzweifeln liess.

Diese Form gilt es nun gegen Schweden zu bestätigen. Die Drei Kronen-Elf konnte bisher ebenso noch nicht zwingend überzeugen und holten mit dem 2:0-Sieg gegen Kasachstan und einem knappen 2:1-Sieg auf den Faröer Inseln zwar 6 Punkte, läuft jedoch noch der Form der letzten Jahre hinterher.

Der Hoffnungsträger für das Spiel gegen Deutschland heißt natürlich Zlatan Ibrahimovic. Auf dem Ausnahme-Fussballer ruhen die Hoffnungen Schwedens für einen Sieg in Berlin über Deutschland.

Nationalmannschaft: Von Stimmung, Kritik & Führungsspielern

Der überzeugende Sieg gegen Irland scheint nun auch einen positiven Effekt auf die anhaltende Kritik an der Nationalmannschft gehabt zu haben.

Insbesondere die Diskussion um Löw, dessen taktischer Fehler im Spiel gegen Italien bei der EM 2012 von einigen Fans nach wie vor angeprangert wird, weicht vielmehr nun einer neuen Form der Aufbruchstimmung.

Mag sein, dass vor allem auch der designierte Führungsspieler Bastian Schweinsteiger mit seiner Stimmungs-Debatte der Mannschaft intern neues Leben eingehaucht hat.

Eher weniger positiv scheint die Kritik von Löw an Schmelzer angekommen zu sein, für welche sich der Bundestrainer mittlerweile auch entschuldigte. Denn zu demonstrativ war der gemeinsame Jubel der Mannschaft mit Schmelzer bei jedem Tor gegen Irland, geradezu als hätte der junge Dortmunder jeden Treffer höchstpersönlich erzielt.

Unterm Strich steht trotz allem nach wie vor ein schmaler Grad für Löw, eine Mannschaft mit gekonnter Führung weiterzuentwickeln, welche wohl unbestritten das höchste Talent seit Jahrzehnten im deutschen Fussball in sich vereint.

WM-Qualifikation Deutschland vs. Schweden: Mögliche Aufstellungen

Deutschland: Neuer – Boateng, Mertesacker, Badstuber, Lahm – Kroos, Schweinsteiger – T. Müller, Özil, Reus – Klose

Schweden: Isaksson – Lustig, Granqvist, J. Olsson, Martin Olsson – A. Svensson, Källström – Larsson, Ibrahimovic, R. Elm – Elmander

Die Aufstellung vom 6:1-Sieg in Irland sollte nun auch gegen Schweden nahezu unverändert bleiben, jedoch fällt der gegen Irland gefeierte Schmelzer wegen einer Fußverletzung aus. Auch wurde Mittelfeldmotor Sami Khedira nicht rechtzeitig fit. Nach dem Ausscheiden des Madrilenen steht jedoch Toni Kroos in den Startlöchern auf der Sechser-Position neben Schweinsteiger.

Das heutige Spiel zwischen Deutschland und Schweden in der WM-Qualifikation kann im ersten deutschen Fernsehen der ARD live, in deren Mediathek im Internet als Live Stream, aber auch per Liveticker oder Radio verfolgt werden.

Die Vorberichterstattung zu der Partie beginnt in der ARD bereits um 20:15 Uhr, ehe dann der portugiesische Schiedsrichter Pedro Proença, mit welchem Deutschland bereits gute Erfahrungen bei der EM 2012 machte, um 20:45 Uhr das Spiel im Olympia-Stadion zu Berlin anpfeifen wird.

Weitere News: Deutschland in der WM-Qualifikation: So lief das Spiel gegen Irland!

Bsp. Grafik: Deutschland Schweden / Live-Fussball / WM-Quali (c) gb

Diese News teilen
8 Kommentare
  • Hm…warum na in einem Heimspiel nicht mal ein 4-1-4-1 probiert, wenn eine Stammkraft wie Khedira schon mal ausfällt, bleibt mir schleierhaft…Schweden spielt so oder so nur mit einem Stürmer. Dafür dann Götze und Özil inder Zentrale zusammen, das hatte doch bereits schon des Öfterne gut funktioniert, Oder halt mal Müller eine Pause gönnen…

    • Götze genau, um den geht´s, den wollen viele in der Startelf sehen und warum auch nicht, er ist ein guter Spieler und ist bis zur WM mutmaßlich ein noch besserer.

      Aber ich hole jetzt gern mal aus:

      Hanebüchen wirds aber genau dann wenn (weil man Götze drin haben will) Müller mit aberwitzigen Argumenten niedergeschrieben wird und nein, Müller ist nicht im Ansatz mit Podolski zu vergleichen, weder was die Veranlagung betrifft noch was die Leistungen in den letzen Jahren in der Nati betrifft, übrigens auch bei der EM nicht.
      Müller ist nicht schlechter als Götze nur anders.

  • Mal zur Löw-Geschichte oben:

    Auf der einen Seite ist der Bundestrainer gerade am meisten mit sich selbst beschäftigt und damit sich aus der Schusslinie zu bringen, in die er sich seit dem EM Halbfinale und darüber hinaus (spätestens seit dieser lächerlichen PK) selbst gestellt hat. Auf der anderen Seite war die PK am Samstag. Also einen Tag nach dem Spiel in Irland. Dass man da noch eher mit der Aufarbeitung der guten & schlechten Szenen vom Vortag beschäftigt ist, als mit der Vorbereitung auf das Spiel in drei Tagen, finde ich durchaus noch nachvollziehbar.

  • Der Tv-Kommentator war von Anfang an eine Katastrophe mit seinem überheblichen Kommentar, es war beschämend wie der den Gegner in Grund -u. Boden redete, zum K…Aber die gerechte Strafe folgte ja dann mit dem 4:4 …

  • Warum ist eine Niederlage ein KNAKSßß
    Wenn man in einem Gesellschaftsspiel verliert bzw. unentschieden spielt … ist dies eine Bereicherung fürs Leben?! Natürlich sind es Profis. Wer´s besser macht, bitte vor…

  • Symptomatisch für eine Fußballergeneration, für die die Welt tendenziell aus Projekten zur Errichtung des eigenen Gesamtkunstwerks besteht und die irgendwo zwischen Chillout-Lounge, Playstation, Fotoshootings, Autobiografien und Beratern vor sich hindümpelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert