Deutschland: Fluglotsenstreik in letzter Minute abgewendet

Newscentral
Newscentral
2 min Lesezeit
Deutschland-Fluglotsenstreik Tarif

In nahezu letzter Minute ist ein Streik der deutschen Fluglotsen abgewendet worden.

Deutschland-Fluglotsenstreik Tarif
Dies teilten übereinstimmend die Deutsche Flugsicherung (DFS) und die Gewerkschaft der Flugsicherung (GdF) mit.

Fluglotsenstreik drohte aktuell ab Mittwoch dieser Woche

Beide Seiten einigten sich auf einen neuen Tarifvertrag. Noch in der vergangenen Woche hatte die GdF die Verhandlungen für gescheitert erklärt und sich für einen Streik in dieser Woche ausgesprochen.

Im Zuge des drohenden Fluglotsenstreiks in Deutschland hatte sich das Bundesverkehrsministerium eingeschaltet und versucht vermittelnd auf die Tarifpartner einzuwirken.

Dies scheint nun gelungen zu sein. Der neue Tarifvertrag sieht eine zweistufige Gehaltssteigerung vor, die insgesamt einer Gehaltserhöhung um 5,2 Prozent entspricht.

Nach Fluglotsenstreik: Neuer Tarifvertrag über 17 Monate

Der neue Tarifvertrag der Fluglotsen in Deutschland hat eine Laufzeit von 17 Monaten.

Die Gewerkschaft konnte sich zudem mit dem Ansinnen durchsetzen, für zahlreiche Mitarbeiter eine höhere Gehaltseinstufung zu erreichen.

Zusammen mit der Höhergruppierung zahlreicher Mitarbeiter bewegt sich der Tarifabschluss in der Größenordnung einer Gesamtgehaltserhöhung von durchschnittlich neun Prozent.

DFS betrachtet Tarifabschluss mit gemischten Gefühlen

Die DFS sieht den Tarifabschluss trotz des abgewendeten Fluglotsenstreik in Deutschland deshalb auch mit gemischten Gefühlen.

Die Deutsche Flugsicherung habe dem Tarifabschluss im Interesse der Kunden und Passagiere zugestimmt, so ein Sprecher der DFS gegenüber der Presse.

Ein Streik der Fluglotsen hätte sowohl der Volkswirtschaft insgesamt als auch für viele Passagiere eine Zerreißprobe bedeutet.

Durch Flugausfälle würden die Verluste für die Fluggesellschaften täglich im Millionenbereich liegen.


Grafik Deutschland, Fluglotsenstreik (c) sh

Diese News teilen
Ihr Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert