Charlie Sheen gibt sich reumütig

Newscentral
Newscentral
2 min Lesezeit
Charlie-Sheen-News

Charlie Sheen: Weil er betrunken zum Drehort von „Two and a Half Men“ erschien und seine Arbeitskollegen beleidigte, wurde er bei der erfolgreichsten TV-Show der USA kurzerhand vor die Tür gesetzt.

Charlie-Sheen-News
Nun jedoch gibt sich der ehemalige Star und „Charlie Harper“-Darsteller in einem Interview reumütig.

Charlie Sheen: Einst bestbezahlter Schauspieler der USA

In der „Tonight Show“ von dem bekannten Late-Night Moderator Jay Leno sagte Cheen, dass er verstehen würde, warum die Produzenten von „Two and a Half Men“ ihn entlassen hätten.

Charlie Cheen war nach einer Verbalattacke gegen den Produzenten der US-Erfolgsserie, im März diesen Jahres, kurzerhand entlassen worden.

Bis zu diesem Zeitpunkt galt Cheen als der bestbezahlte Schauspieler der USA. Cheen sagte in dem Interview: „Ich hätte ein bisschen besser aufpassen sollen, in welchem Zustand ich auftauche“.

Er trage niemandem etwas nach und habe auch zu seinen früheren Kollegen keinen Kontakt mehr.

Nachfolger Ashton Kutcher Respekt gezollt

Seinem Nachfolger in der Serie, Ashton Kutcher, zollte Cheen Respekt und Anerkennung, dieser sei ein toller Schauspieler. Wie es mit Cheen selbst weitergehen soll, ließ der Star in dem Gespräch offen.

Das öffentliche Interview lässt jedoch den Schluss zu, dass Cheen versucht sich wieder um Produzenten zu bemühen und seinen angeschlagenen Ruf zu korrigieren.

Ob dies gelingt, hängt nicht zuletzt von Charlie Cheens weiterer Alkoholabstinenz ab.


Grafik Charlie Sheen (c) ill

Diese News teilen
Ihr Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert