Bundesliga heute: FC Bayern – Borussia Dortmund im Fussball Live Stream

Jonas Kling
Jonas Kling
7 min Lesezeit
1-bundesliga-heute-fussball-live-stream-fc-bayern-muenchen-borussia-dortmund-bvb-ticker

1. Fussball Bundesliga heute Live: FC Bayern München gegen Borussia Dortmund 2023, Top-Spiel mit Tuchel und Terzic – Wenn heute am 26. Spieltag beim Bundesliga-Spiel zwischen Bayern München und Borussia Dortmund Live in der Übertragung von Sky TV, im Internet Live Stream oder im Ticker die Partie an Fahrt aufnimmt, dann geht es um die Tabellenführung in der Fussball-Bundesliga. Und die Frage wird sein: Kann Thomas Tuchel im Klassiker den BVB auf Anhieb schlagen?

Weiterlesen zum Thema Livestream: DAZN Live Stream kostenlos: DAZN RISE ab heute gratis!




Die Brisanz liegt auf der Hand: Tuchel wurde seinerzeit beim BVB unehrenhaft entlassen, umso mehr könnte das heutige Spiel eine Revanche für den als schwierig geltenden Tranier darstellen.

Borussia Dortmund: Verletzte Rückkehrer als Sieggaranten?

Der BVB seinerseits kann sich durchaus berechtigte Siegchancen machen, sind doch die hochkarätigen, verletzten Toptsars um Brandt, Kobel und Adeyemi wieder einsatzbereit.

Inwieweit es für Letzteren für einen Startelf-Einsatz reichen wird, ist noch nicht abzusehen. Als wahrscheinlich gilt jedoch, daß der zuletzt glänzend aufspielende Julian Brandt wieder in die Offensivreihe rückt.

Für Terzic gilt es, den Bann der Niederlagen in München zu brechen, wenn man eine ernstzunehmende Chance auf die Meisterschaft haben will. Und das geht nur mit Einsatz, Mentalität und einer gewissen Portion Aggressivität, um den Bayern heute klar die Stirn zu bieten.

Weiterlesen: Hier zur Live Bundesliga-Tabelle mit allen Spielen und Ergebnissen!

Bayern-Bosse: Schwaches Selbstvertrauen

Die Bayern-Bosse indes um Kahn, „Brazzo“, Rummenigge und auch Hoehneß scheinen relativ wenig Selbstvertrauen zu haben, wenn man nicht einmal einen Spieltag und einen Punkt in der Tabelle hinter Borussia Dortmund aushalten kann.

Zu groß scheint die Angst vor einer Wachablösung im deutschen Fussball, hat doch der BVB durch seine bisherige Siegesserie in der Rückrunde den Münchnern einen gehörigen Schrecken eingejagt, sodaß diese gleich den Trainer zu wechseln gedachten.

Und auch die Art und Weise der Entlassung von Nagelsmann lässt zu Wünschen übrig. Sollten sich die Gerüchte bewahrheiten, daß es einen ordentlichen Streit zwischen Sadio Mané und Nagelsmann in der Kabine gab, dann wäre dies absolut inakzeptabel.

Nochmal, „sollte“ das von den Medien kolportierte Verhalten Mané´s stimmen, dann würde man sich fragen, was dieser sich nach ein paar Monaten im Verein bereis rausnimmt.

Der Ex-Liverpooler hätte die Kritik über seine Einsatzzeiten natürlich erst mit dem Trainer persönlich und unter vier Augen äußern können. Oder wie in der Branche mittlerweile üblich, zunächst seinen Berater ein Interview mit der Presse geben lassen, worin verlautet wird, daß Mané mit der ihm zugeteilten Spielzeit unzufrieden sei.

Daß Nagelsmann bei direkter Kritik eines „Weltstars“ wie Mane durchaus irritiert reagiert und mitunter eingeschüchtert gewirkt haben könnte, ist hier durchaus normal und keineswegs eine Schwäche von Nagelsmann.

Vielmehr sollte man sich hinterfragen, was die selbsternannten Stars sich heutzutage alles herausnehmen dürfen, denn 5 Trainer in 6 Jahren bei den Bayern zeugen alles andere als von einem souveränen Umgang oder einem soliden Fundament.

FC Bayern München vs. Borussia Dortmund: Mögliche Aufstellungen

FC Bayern München: Sommer – Joao Cancelo, Pavard, de Ligt, Davies – Kimmich, Goretzka – L. Sané, T. Müller, Coman – Choupo-Moting

Borussia Dortmund: Kobel – M. Wolf, Süle, N. Schlotterbeck, Ryerson – Can – Bellingham, Guerreiro – Brandt, Reus – Haller

Bundesliga heute: Live-Übertragung ab 18:30 Uhr

Die Vorberichte beginnen um 17:45 Uhr und der Anstoß des Spiels wird um 18:30 Uhr stattfinden.

Somit können sich die Zuschauer auf eine spannende Partie freuen, die sicherlich einiges an Offensivspektakel verspricht.

Die beiden Mannschaften treffen in der Allianz-Arena aufeinander, Schiedsrichter der Begegnung ist Fritz, Marco (Korb).

Das Spiel heute in der Bundesliga zwischen Bayern München und Borussia Dortmund kann in der Übertragung des TV-Senders

Sky TV live,

in dessen Mediathek als Live Stream

und im Internet,

aber auch per Live-Ticker oder Radio verfolgt werden.

Steckbrief: Vergleich zwischen Bayern und BVB

Bayern München und Borussia Dortmund sind zwei der erfolgreichsten Fußballvereine in Deutschland. Hier sind einige Vergleiche zwischen den beiden:

1. Erfolg: Bayern München hat in der Vergangenheit mehr Erfolg als Borussia Dortmund gehabt. Sie haben insgesamt 31 deutsche Meisterschaften gewonnen, während Dortmund nur 8 gewonnen hat. Bayern hat auch 20 DFB-Pokalsiege, während Dortmund nur 4 hat. In Europa hat Bayern fünf Champions-League-Titel gewonnen, während Dortmund zwei gewonnen hat.

2. Spielstil: Beide Mannschaften haben in der Vergangenheit einen offensiven Spielstil bevorzugt, wobei Bayern jedoch tendenziell mehr Ballbesitz hat. Dortmund hingegen ist bekannt für schnelle Angriffe und eine aggressive Spielweise.

3. Fans: Beide Mannschaften haben leidenschaftliche Fans, die sie auf der ganzen Welt unterstützen. Bayern hat jedoch aufgrund seines Erfolgs eine größere globale Fanbasis.

4. Rivalität: Es gibt eine starke Rivalität zwischen den beiden Vereinen, die als „Der Klassiker“ bekannt ist. Die Spiele zwischen den beiden Mannschaften sind oft hart umkämpft und haben in der Vergangenheit zu einigen kontroversen Momenten geführt.

5. Finanzen: Bayern München ist finanziell besser aufgestellt als Borussia Dortmund und hat in der Vergangenheit mehr Geld für Transfers ausgegeben. Dortmund hat jedoch einen Ruf als talentierter Jugendarbeit und hat einige bekannte Spieler hervorgebracht, darunter Jadon Sancho und Erling Haaland.

Insgesamt sind sowohl Bayern München als auch Borussia Dortmund erfolgreiche und beliebte Fußballmannschaften, die eine starke Rivalität haben und eine Leidenschaft für offensives Spiel teilen.

Bsp. Grafik: Bundesliga Bundesliga heute / FC Bayern München Borussia Dortmund / TV Live-Fussball (c) cc/mu

Diese News teilen
12 Kommentare
  • Das wird ne Nummer heute…die „Unsymphaten“ von der Isar hätten heute eigentlich mal verdient, dass sie für die Posse um Nagelsmann krachend verlieren !!!

  • So, also schauts nun so aus als könnte Musiala spielen. Heulen gibts nicht. Ich bin schon heiß auf das Spiel. Die Aufstellung des Gegners wirkt übermächtig und genau das sind die Spiele die ich am meisten mag. In Bayern sagt man: „Richts erna d’Wadln fiere“ (Sorgt dafür dass ihnen Wadln nach vorne stehen). Das erwarte ich morgen oder wie es ein Jugendtrainer gesagt hat: „Hauts es weg de Wuaschdbuam!“

  • Spielerisch war das die letzten Wochen von den Bayern nicht gewohntes, oberstes Regal. Allerdings war da der Trainer noch ein anderer. Natürlich wird Tuchel taktisch da bis jetzt nicht viel bewirken können. Trotzdem wird der Trainerwechsel auch einen gewissen Effekt haben. Welchen, wird man später sehen. Finde nur, dass die Form der Bayern eigentlich nichts zu sagen hat. Gegen den BVB spielen sie dann doch immer zu gut, gerade zu Hause.

  • Na wartet mal ab, das ist der FC Bayern und die sind heiß! Dazu Coman ist schneller als der Wolf. Da geht was über Aussen….

  • Ich denke selbst wenn wir verlieren sollten, dann wird es keine Demontage wie in den letzten Jahren. Aber ich denke, die Jungs werden brennen und es wird mindestens 1 Punkt

  • Wie krass war das denn gerade auf Sky! Riesenkrach zwischen Kahn und dem Loddar! Kahn: „Was willst du immer mit Mia san mia und das wäre nicht mehr so? Du hast keinen Plan und Erinnerungsverklärung!“ Matthäus: „Ich kenne Leute beim FC Bayern die kennst du gar nicht!“

  • Mega-Knall gerade im Stream auf Sky zwischen Mathhäus und Kahn. Wie unsouverän kann man sein! Kahn so: „Ja!“. Da ist die Maske beim kleinen Olli gefallen. Was ein Clown.

  • Er findets also besser, Nagelsmann erfährts aus der Presse, als ihn persönlich anzurufen. Absoluter Schwachsinn. Ein Anruf ist durchaus sehr persönlich, wo heutzutage vieles per SMS oder Bild-Zeitung passiert. Aber dazu hatte Kahn keinen Mumm. Nagelsmann war ja im Skiurlaub um die Ecke. Konnte natürlich auch keiner von den Kaspern hinfahren, um mit ihm zu reden, bevors rauskommt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert