Brückentage: Wie „Brücken bauen“ Urlaub schenkt

Stephan Frey
Stephan Frey
3 min Lesezeit
Brückentage-2013-Kalender-Feiertage-Urlaub

Brückentage 2013: Feiertags-Kalender zeigt Potential für Urlaub 2013 – Das kommende Jahr birgt durch seine Brückentage trotz der vermeintlichen Unglückszahl viele glückliche Momente für Arbeitnehmer.

Brückentage-2013-Kalender-Feiertage-Urlaub

So stellt das Jahr 2013 nämlich eine ideale Basis für verlängerte Urlaubstage dar.

Geschickt genommener Urlaub über Heiligabend kann bis zu 16 freie Tage bringen

Diese sogenannten Brückentage fallen im Jahr 2013 teilweise so günstig, dass verlängerte Urlaubstage zu einem Kurzurlaub ausarten können.

Wer beispielsweise Heiligabend sieben weitere Tage Urlaub nimmt, kommt durch die Brückentage auf insgesamt 16 zusammenhängende freie Tage.

Ein Urlaub an Neujahr über drei Tage bringt durch die günstige Lage der Wochenenden und Feiertage insgesamt neun freie Tage.

Wer am 1. Mai im neuen Jahr, der auf einen Mittwoch fällt, bis Freitag Urlaub nimmt, erhält ebenso die Möglichkeit auf einen Kurzurlaub.

Auch über Ostern sind bis zu 16 freie Tage möglich

Christi Himmelfahrt indes fällt auf einen Donnerstag. Ein genommener Urlaubstag führt hier zu vier freien Tagen. Wer über Ostern 2013 Frei nimmt, kann durch die Brückentage bis zu 16 Tage Urlaub genießen.

Pfingsten und vier genommenen freie Tage ermöglichen acht Urlaubstage. Am Tag der Deutschen Einheit können vier genommene Urlaubstage zu insgesamt neun freien Tagen führen.

In einigen Bundesländern gibt es zudem Feiertage, die ebenfalls im Rahmen von Brückentagen zu verlängerten Urlaubstagen führen können.

Kalender 2013 Erdmännchen

Theoretisch bis zu 70 Urlaubstage im Jahr mithilfe der Brückentage möglich

Wer seinen gesamten Jahresurlaub so geschickt plant, dass er alle Brückentage enthält, kann theoretisch bis zu 70 freie Tage im Jahr erhalten. Ob dies der Arbeitgeber mitmacht ist zwar eine andere Frage, aber theoretisch sind bis zu 70 freie Tage im Jahr möglich.

Dies gilt für die Bundesländer, die über die normalen Feiertage hinaus noch mindestens einen weiteren Feiertag besitzen.

Gut geplanter Urlaub kann also zu bezahlter Freizeit führen, die im günstigsten Falle bis zum doppelten des normalen Urlaubsanspruchs ausmacht.

Wie so oft ist Theorie und Praxis jedoch nicht immer zusammen- zubringen. Aus diesem Grunde wird wohl kaum ein Arbeitgeber eine derartige Urlaubsplanung genehmigen.

Deshalb lässt sich sagen, dass bei einer geschickten Urlaubsplanung und eine Absprache mit den Arbeitskollegen zumindest durchschnittlich 10-16 Urlaubstage am Stück im Jahr möglich sind. Auch dies ist schon etwas wert.

Weitere News: Ökoumlage: Strompreise ziehen 2013 an!



Bsp. Grafik: Brückentage 2013 / Feiertage-Kalender (c) Kieron Meyers

Diese News teilen
Ihr Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert