Amazon Kindle Fire: Deutschland muss (noch) warten

Newscentral
Newscentral
2 min Lesezeit
Kindle-Fire-Deutschland

Amazon Kindle Fire, Deutschland. Das gerade einmal einen Tag im Handel befindliche Amazon Kindle Fire ist laut aktuellem Test bereits jetzt ein Verkaufsschlager in den USA.

Kindle-Fire-Deutschland
Derzeit ist das Gerät nur in den USA zu erhalten. Mit einem Verkaufsstart in Deutschland und Europa wird im nächsten Jahr gerechnet.

Kindle Fire: Preis günstiger als iPad 2

Amazon kann sich bereits jetzt kaum vor Vorbestellungen retten, so liest es sich allenthalben.

Zwischen 4 und 5 Millionen verkaufter Kindle Fire-Tablets erwartet Amazon noch in diesem Quartal.

Der neue Tablet-PC von Amazon überrascht mit einem Preis von nur 199 US-Dollar und ist damit rund 300 Dollar günstiger als das neue iPad2.

Die Verkaufszahlen und auch die Zahlen von Apples neuem Flaggschiff lassen hingegen vermuten, dass das neue iPad nicht so erfolgreich werden wird, wie zunächst erhofft.

Weitere News: Amazon Kindle Fire: Tablet-PC mit innovativen Specs

Apple: Produktion von iPad 2 gesenkt

Nach bisherigen Erkenntnissen soll Apple sogar die Produktion der neuen Geräte um bis zu 2-3 Millionen gesenkt haben, weil die Vorbestellungen ausbleiben würden.

Demgegenüber hat Amazon seine Produktionsbetriebe angewiesen, entsprechend mehr Geräte herzustellen.

Die Hoffnung von Amazon mit dem Kindle Fire Apples Vormacht zu stoppen oder sogar selbst die Vormachtstellung bei der Herstellung von Tablet-PC’s an sich reißen zu können, scheint nach dem bisherigen Stand jedenfalls voll aufzugehen.

Apple wird entweder an der Preisschraube drehen müssen oder aber einen entscheidenden Kundennutzen definieren müssen, der Apples iPad 2 gegenüber dem Kindle Fire wieder in den Vordergrund und damit an die Spitze der Verkaufszahlen drängen kann.


Grafik Amazon Kindle Fire, Deutschland (c) om

Diese News teilen
1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert